Ein Abend für die Selbstliebe

Wer gut für sich sorgt, kann auch gut für andere sorgen.

Aber nur dann!

 

Wenn das Zusammenleben mit den Kindern, dem Partner/der Partnerin, den Nachbarn schwierig ist, wenn dich deine Chefin ungerecht behandelt oder du deiner Mutter/deinem Vater zürnst, kannst du dieses Schmerzhafte an diesem Abend mitbringen. Gemeinsam mit Anderen, die mitbringen was sie belastet, begleiten wir einander durch den Selbstliebeprozess:

 

Das sind vier Fragen die uns wegführen von den Menschen, die scheinbar schuld sind an unserem Leid. Wir begreifen im Laufe des Prozesses, dass unsere unerfüllten Bedürfnisse der wahre Grund sind für unsere Wut, unsere Trauer, unseren Schmerz. Sie hindern uns daran das Gute in unserem Leben zu sehen und uns daran zu freuen. Der Selbstliebeprozess zeigt uns auch, wie wir unsere Bedürfnisse selbst erfüllen und dadurch Erwartungen an Andere loslassen können.

 

Das Wachsen der Selbstliebe hilft uns einengende Anpassung an Werte und Normen anderer Menschen loszulassen. Wir gewinnen eine Verbundenheit in Freiheit, die von Lebensfreude und Zufriedenheit begleitet ist.

Dienstag, 

08. September 2020 / 03. November 2020

jeweils 19.00 - 21.00 Uhr

 

Leitung: Rosa Müller-Stocker

Dipl. Sozialarbeiterin, Schicksalspsychologische Beraterin und Paarberaterin, www.selbstsorge.ch

 

Die Teilnahme ist konstenlos

Unterstützung beim Einrichten der Räume willkommen

 

Auskunft/ Anmeldung: rosa-mueller@bluewin.ch oder 041 931 06 80