The Work von Katie Byron im Rhynauerhof. Zentrum für Selbstsorge

Manchmal ist der Umgang mit anderen Menschen schwierig. Sie machen mich mit ihren Aussagen und ihrem Verhalten wütend oder traurig. Manchmal sogar beides und ich wünsche sie ins „Pfefferland“.

 

Für solche Situationen habe ich in der Küche einen Zettel wo drauf steht: Die Menschen die ich liebe, spiegeln meine liebevollen Anteile. Die Menschen die ich nicht mag, spiegeln meine Anteile die noch Heilung brauchen.

 

Eine klare Botschaft. Es sind nicht diese „schwierigen Menschen“ die Schuld sind an meiner Wut und an meinem Schmerz. Es sind meine nicht ausgedrückten Gefühle, die durch den Kontakt mit diesen Menschen solch heftige Emotionen verursachen. Ich weiss aus Erfahrung, dass es nichts nützt diesen Menschen die Schuld zu geben. Das bringt vielleicht im Moment Erleichterung, geheilt wurde ich davon nicht. Erst als ich the Work kennenlernte, bekam ich ein Werkzeug das meine Wut und meine Schmerzen verminderte. Ganz geheilt bin ich aber noch nicht. So ging ich gerne auf den Vorschlag einer Kursteilnehmerin ein, die im Frühling an meinem Kurs „Kinder fürs Leben stärken“ teilnahm und anregte im Rhynauerhof. Zentrum für Selbstsorge wieder the Work Abende anzubieten.

 

Die Einladung zum Schnupper the Work Abend richtet sich an alle Interessierten, ob mit the Work Erfahrung oder ohne.

 

Es braucht keinerlei Vorkenntnisse, nur die Bereitschaft sich auf die vier einfachen Fragen von the Work einzulassen und zu erfahren wie Erwartungen an andere Menschen losgelassen werden können.

 

Rosa Müller –Stocker

Wann:12. Juni 2018, 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr

 

Wo: Rhynauerhof. Zentrum für Selbstsorge

 

Auskunft/ Anmeldung:

rosa-mueller@bluewin.ch oder 041 931 06 80.

 

Mehr Informationen: www.selbstsorge.ch

 

Die Teilnahme ist kostenlos.