Vorbeugen und Heilen

Wie uns selbsthergestellte Naturheilmittel dabei unterstützen

 

Im praktischen Teil dieses Abends stellen wir, von Luisa Fellmann kompetent begleitet, einen Erkältungsbalsam her. Dieser kann mit nach Hause genommen werden und steht dann in der kalten Jahreszeit mit all seinen Heilkräften zur Verfügung. Er kann uns beim gesund werden und beim gesund bleiben wirkungsvoll unterstützen und ist auch für Kleinkinder und sehr alte Menschen geeignet.

 

Nach den theoretischen Mitteilungen informiert die Kursleiterin ausserdem über viele andere Möglichkeiten, wie mit den Schätzen aus der Natur die Gesundheit unterstützt werden kann.

 

Für Luisa Felmann ist es eine Freude, uns mit ihrem grossen Pflanzenwissen in der Selbstsorge für unsere Gesundheit zu unterstützen.

 

Skript wird abgegeben.

Einfache Mittel für eine nachhaltige Heilung in Selbstsorge
Wer schon von Entzündungen von Blase und Vagina heimgesucht
wurde, weiss wie lästig das damit verbundene Brennen, Jucken
und die dazugehörenden Schmerzen sind.
Luisa Fellmann weiss wie diese lästigen Leiden verhindert und
geheilt werden können. Sie gibt uns an diesem Abend ihre positi-
ven Erfahrungen mit den Heilkräutern weiter. Wir erfahren, was uns
die Natur alles zur Verfügung stellt, um unsere empfindlichen
Organe Blase und Vagina auf schonende Weise selbst heilen und
stärken zu können.
Im praktischen Teil des Abends lernen wir wie Vaginal-Zäpfchen
und ein Massageöl ganz einfach selber hergestellt werden können.
Das Massageöl kann mit nach Hause genommen und bei Bedarf
dann jederzeit angewendet werden. Die Vaginal-Zäpfchen können
gekauft werden.
Luisa hat mit ihren Informationen und Pflanzenrezepten schon
vielen leidgeplagten Menschen geholfen und freut sich jedesmal
wenn sie erfahren darf, wie wirkungsvoll ihre einfachen Mittel sind.

 

Montag, 19. Oktober 2020
19.00 bis 21.30 Uhr

 

Leitung: Luisa Fellmann
Phytotherapeutin, Kräuterhexe, www.lagatta.ch

 

Kosten: Mitglieder Fr. 35.- / Nichtmitglieder Fr. 40.-

(Materialkosten sind im Kursgeld inbegriffen)

 

Anmeldung: bis 12. Oktober 2020

 

mind. 6 / max. 20 Teilnehmende